Wandhalter mit Sinn und Stil

Ein Fahrrad will natürlich gleichsam genussvoll gefahren wie präsentiert werden. Ein reizvolles Rad spricht für sich, aber wie bringt man es zu Hause oder im Büro unter, ohne dass es im Wege steht und die Unterbringung das Auge beleidigt?
Wir haben praktische und schöne Lösungen für Sie parat, die selbst ohne Fahrrad ein echter Hingucker sind:

sebastian_moock_fotograf_hannover_-17

MIKILI kommt aus Berlin. Mit unterschiedlichen schlicht-eleganten Formen und raffinierten Funktionen setzen diese Wandhalter Fahrräder bis 15kg unaufdringlich aber stilvoll in Szene.

WOODSTICK aus Riga (Lettland) wartet mit extravaganten und asymmetrischen Bauweisen auf. Verspielt-archaische Präsenz macht die Entscheidung schwer, auf welchem Objekt der Blick länger verweilen möchte – auf dem Fahrrad oder der Halterung.

Die Wandhalter beider Hersteller sind aus verschiedenen Holzarten handgefertigt und eignen sich für die gelungene Unterbringung Ihres Rades im eigenen Heim genauso wie in öffentlichen Räumen (z.B. Läden und Agenturen), in denen Sie Ihre Leidenschaft und Ihren guten Geschmack mit Kunden und Klienten teilen wollen.

Share

Frieda – Schindelhauers Neue

Entspannte Wochenendausflüge, stilsichere Shoppingtouren, wetterfestes Fitnesstraining:
Frieda, die Neue von Schindelhauer macht gleichermaßen mit Rock wie auch mit Sporthose eine gute Figur. Ausgestattet mit einer 8-Gang-Nabenschaltung von Shimano macht Frieda auch bei Anstiegen und steifen Brisen nicht schlapp, der Zahnriemenantrieb von Gates sorgt für sorgenfreie Sauberkeit, und die Lichtanlage von Supernova schafft klaren Durchblick zu jeder Tages- und Nachtzeit. Edle Schutzbleche von Curana sowie ein Leichtgewicht-Gepäckträger von Tubus komplettieren die Alltagsvielfalt dieser Schönheit, die Sie bei uns natürlich auch aus nächster Nähe bewundern können.

sebastian_moock_fotograf_hannover_schindelhauer_rohloff-17

Share

Elektrisierend: Hektor in electricblue

Bissig und direkt – der Hektor von Schindelhauer präsentiert die Leidenschaft des Bahnradsports in optischer Volkommenheit.
Schöner kann Fixie fahren kaum noch sein!

sebastian_moock_fotograf_hannover_schindelhauer-1

Share

Schindelhauer – sportlich und komfortabel!

Ob barfuß oder Lackschuh – der Schindelhauer Ludwig bietet Fahrspaß mit sportlicher Ergonomie und komfortabler Nabenschaltung von 8 bis 14 Gängen.

sebastian_moock_fotograf_hannover_schindelhauer_calenberger_radkultur-1

Share

Die neuen Schindelhauer sind da!

Mit Begeisterung haben wir die neuen Schindelhauer-Fahrräder im Laden. Kommen Sie zu uns und genießen den Fahrspaß bei einer Probefahrt!

sebastian_moock_hannover_fotograf_Calenberger_radkultur_Schindelhauer-2

Share

Glänzt das Rad?

Endlich kann man wieder draußen an den langen Wochenenden oder natürlich auch unter der Woche wieder mit dem Fahrrad unterwegs sein. Sie sollten aber die Pflege dabei nicht ausser acht lassen. Schon Opa sagte immer: „Mein Bursche, dein Fahrrad läuft immer besser, wenn du es auch pflegst!“

Wir bieten Ihnen hier bei Radwasch diese Pflege für Ihr Rad an. Fahren Sie doch einfach vorbei und kommen mit uns ins Gespräch.

Radwasch

Share

Ab an den See… 

Pelago – Finnische Schönheiten aus Stahl für Alltag und Ausflug

Endlich ist es wieder soweit. Die Sonne scheint prächtig und der Picknikkorb ist gepackt… Aber dann mit dem Auto zum See? Kommen Sie bei uns vorbei und testen Sie unsere neuen Pelago-Fahrräder in verschiedenen Ausführungen und Farben.

Wir freuen uns auf Sie.

sebastian_moock_hannover_fotograf_calenberger_radkultur-1

Share

Wir haben diesen Samstag geschlossen

Sehr geehrte Kunden,

aufgrund des Bergrennens am 01. Mai 2015 (Ort: Lindener Berg) haben wir am Samstag geschlossen.

sebastian_moock_hannover_calnberger_radkultur2

Share

Neue Öffnungszeiten

Ab sofort sind wir wie folgt für Sie da:

Di – Fr   10:00 – 18:00
Sa          10:00 – 14:00

Sonntag und Montag Ruhetag

Share

Abschied

In Trauer und Dankbarkeit haben wir gestern Abschied genommen
von unserem Vermieter Ernst Firsching.

Trauer, weil die Welt einen wunderbaren Menschen verloren hat,
der es wert gewesen wäre, noch länger leibhaftig unter uns zu weilen.
Dankbarkeit, weil wir diesen genießenden und gütigen Menschen kennenlernen,
die Geschichten über sein Leben und sein Wirken hören durften.

Abschied

Ernst Firsching war nicht nur unser Vermieter,
er hat uns begleitet und hat teilgehabt.
Er war immer gut für ein freundliches Wort oder einen Scherz,
seine ungezwungene und herzliche Art bewies wirkliches Interesse an uns
als Menschen und nicht nur als Mieter.

Danke, Herr Firsching,
dass wir in diesen Ihren letzten vier Jahren Teil Ihres Lebens sein durften,
in unseren Gedanken werden Sie unsterblich sein!

 

Share